Visual Basic Merksätze - Objekte

Visual Basic Merksätze: Objekte, Klassen, Methoden, Ereignisse
Objekte sind ProgrammElemente, die bereits fertig vorliegen, und die man von einem VBA-Programm aus ansprechen kann, z.B. Steuerelemente in einem Formular, globale Objekte (App, Clipboard, Debug, Screen), oder ActiveX-Steuerelemente.
Objekte besitzen stets fünf Merkmale: einen Namen, eine Klasse, von der das Objekt ab-
stammt, Eigenschaften, Methoden und Ereignisse
Name eines
Objekts
Legt den Programmnamen fest, über den das Objekt angesprochen wird. Der Name eines Objekts ist vorgegeben und kann nicht geändert werden. Falsch: Screen
Richtig: Screen.FontCount
Der Aufruf eines einzelnen Befehls ohne den Zusatz einer Eigenschaft oder einer Methode ist jedoch nicht erlaubt.
Objekte werden also immer im Zusammenhang mit einer Eigenschaft oder einer Methode angesprochen (Beispiel: Name.Eigenschaft). MsgBox "Es sind " & Screen.FontCount & "Schriften installiert"
Auf einen Objektnamen folgt immer eine Eigenschaft oder eine Methode. Beide werden durch einen Punkt voneinander getrennt. Kombinationen daraus bezeichnet man als ObjektAusdruck. Variable = ObjektName.Eigenschaft.Eigenschaft
Anzahl = rsLagerbestand.Fields("Artikel").Value
Klasse eines
Objekts
Gibt die Abstammung des Objekts an und bestimmt damit, über welche Eigenschaften, Methoden und Ereignisse es verfügt. Variable ObjektName Klasse
Private rsSpieler As Recordset
Im obigen Beispiel macht der Befehl die Variable aber lediglich bekannt. Ein Anlegen des Objekts im Arbeitsspeicher findet hier noch nicht statt. Dies wird irgendwann später durch einen Set-Befehl nachgeholt: Set rsSpieler = New Recordset
Eigenschaft des
Objekts
Weist bestimmte Attribute (z.B. Farbe, Überschrift) zu, die das Verhalten und Aussehen des Objekts festlegen. cmdStart.Caption = "Beispiel"
Methode des
Objekts
Ermöglicht es, mit dem Objekt eine bestimmte Aktion durchzuführen (löscht hier die Innenfläche des aktuellen Formulars). Me.Cls
Ereignis eines
Objekts
Wird dazu benutzt, dass das Objekt mit seiner Außenwelt in Verbindung treten kann. Passiert etwas in dem oder mit dem Objekt, wird ein Ereignis ausgelöst, das zum Aufruf einer EreignisProzedur führt. Beispiel:
Click-Ereignis einer Schaltfläche
Der ProzedurName einer EreignisProzedur setzt sich aus dem ObjektNamen und dem EreignisNamen zusammen, wobei beide durch einen Unterstrich getrennt werden. Sub cmdStart_Click ()
MsgBox "Feierabend." & vbCrLf & "Ab nach Hause."
End Sub

Mehr Tipps: Visual Basic Befehle - Visual Basic Merksätze - Projekte

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt