Excel - Navigieren mit Hyperlinks

Navigieren mit Hyperlinks

Der Wechsel zu einem entfernten Bereich in einer umfangreichen Arbeitsmappe kann sehr mühsam und zeitraubend sein. Mit Hilfe der Hyperlink-Funktionen von Excel und ein wenig Vorarbeit können Sie jedoch sehr schnell und bequem innerhalb einer einzelnen Arbeitsmappe und auch zwischen verschiedenen Dateien navigieren.

Namen zuweisen:

Bevor Sie mit dem Verknüpfen beginnen, sollten Sie allen Bereichen, die Sie über Hyperlinks anwählen wollen, Namen zuweisen. Markieren Sie dafür zunächst die Zelle oder den Zellbereich, den Sie schnell erreichen wollen. Links neben dem Eingabefeld erscheint die Adresse der Zelle oder die der linken oberen Zelle des markierten Bereichs. Klicken Sie auf diesen Text und überschreiben Sie ihn mit einem Namen, z.B. Umsätze_Januar_08. Falls sich der Name aus mehreren Wörtern zusammensetzen soll, verbinden Sie diese durch Unterstriche.

Für die Navigation zwischen diesen Bereichen richten Sie sich ganz am Anfang der Tabelle einige Zeilen neu ein. Beschreiben Sie in diesen Zellen Ihr Sprungziel, indem Sie z.B. Umsatz Januar 08 in die Zelle A1 schreiben. Lassen Sie diese Zelle markiert und wählen Sie Einfügen | Hyperlink; alternativ können Sie auch [Strg] [K] betätigen.

Sie gelangen in die Dialogbox Hyperlink hinzufügen, in der Sie in dem Bereich Name einer Stelle in der Datei (Optional): die Schaltfläche Durchsuchen betätigen. Im folgenden Fenster klicken Sie auf Festgelegter Name und wählen aus der Liste das gewünschte Ziel per Doppelklick aus. Bestätigen Sie mit OK, und der Hyperlink ist bereit für den ersten Test.

Hyperlink testen:

Klicken Sie den unterstrichenen Text an, um in dem verknüpften Bereich zu landen. Gleichzeitig öffnet Excel die Web-Symbolleiste mit den Navigationsschaltflächen Zurück und Vorwärts. Mit deren Hilfe können Sie an die Stelle zurückkehren, an der Sie sich vor dem Sprung befunden haben.

Sie können sogar Hyperlinks über mehrere Dateien hinweg anlegen. Dafür wählen Sie in der Dialogbox Hyperlink hinzufügen nach einem Klick auf Durchsuchen im Bereich Verknüpfung zu Datei oder URL eine Excel-Arbeitsmappe aus und können dann im unteren Fensterbereich wie bereits beschrieben ein Sprungziel in dieser Datei auswählen. So entsteht mit der Zeit ein komplexes und bequem zu bedienendes Netz aus allen vorhandenen Informationen.

Falls Sie in den ersten Zeilen der ersten Tabelle eine Art Navigationsfeld einrichten wollen, sollten Sie auch dafür einen Namen festlegen, um es jederzeit bequem erreichen zu können. Wenn Sie in Excel auf die kleine nach unten weisende Schaltfläche links neben der Eingabezeile klicken, erhalten Sie eine Liste aller in der Tabelle definierten Namen. Auch auf diesem Weg können Sie jederzeit aus allen Tabellen Ihrer Arbeitsmappe zu allen Sprungzielen oder auch zum Navigationsfeld gelangen.

Navigationsfeld stets sichtbar:

Noch komfortabler wird es, wenn Sie dafür sorgen, dass das Navigationsfeld immer sichtbar bleibt und nicht nach oben entschwindet, wenn Sie in der Tabelle nach unten scrollen.

Zu diesem Zweck klicken Sie auf eine Zelle unter dem Navigationsbereich und wählen Fenster | Fixieren. Direkt über der markierten Zelle erscheint eine schwarze horizontale Linie. Nur die Zeilen unterhalb dieser Linie können gescrollt werden. Die darüberliegenden Zeilen bleiben sichtbar. So entsteht eine Art Frame (Rahmen), wie man ihn von Internetseiten kennt.

Mehr Tipps: Excel - Rundungsfehler in Rechnungen vermeiden

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt