auxmoney - Geld leihen für das Studiumauxmoney - Geld leihen für das Studium

auxmoney - Geld leihen für den Umzugauxmoney - Geld leihen für den Umzug

Word - Dateifilter funktioniert nicht beim KILL-Befehl

Dateifilter funktioniert nicht beim KILL-Befehl

In Word-Makros kann man den Befehl KILL dazu verwenden, bestimmte Dateiarten zu löschen. Möchte man z.B. mit einem Schlag alle Dateien mit der Endung TXT im Verzeichnis C:\TEST löschen, würde die entsprechende Makrozeile KILL "C:\TEST\*.TXT" lauten, zumindest theoretisch, denn mit etwas Pech fegt diese Zeile das gesamte angegebene Verzeichnis leer.

Wenn im Explorer unter "Ansicht | Optionen" im Register Ansicht die Option "Keine DOS-Erweiterungen für registrierte Dateien" aktiv ist, findet der Befehl KILL nicht mehr die richtigen Dateiendungen. Die Folge: Anstatt mit einer Fehlermeldung zu reagieren, werden ganz einfach alle Dateien im Verzeichnis weggeputzt.

Aus diesem Grund sollte der Befehl KILL in Verbindung mit einer Wildcard (*) nur sehr vorsichtig verwendet werden. Denn selbst wenn Sie die Option "Keine DOS-Erweiterung für registrierte Dateien" deaktivieren, funktioniert das Makro zwar einstweilen korrekt, aber sobald Sie oder ein Mitbenutzer die Option wieder aktiv setzen, besteht die Gefahr, Daten zu verlieren.

Mehr Tipps: Word - Markieren Mehr Freiheit

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt