Word - Konvertieren von DOS-Text

Konvertieren von DOS-Text

Wenn Sie in Word versuchen, mit "Datei | Öffnen" einen DOS-Text im TXT-Format zu öffnen, werden Sie oft vom Pech verfolgt. Meistens entscheidet Word völlig eigenmächtig, dass es dieses Format erkennt und öffnet es prompt als Windows-Text. Die Folge: Alle Sonderzeichen sind falsch.

Mit einem kleinen Trick kann man Word dazu zwingen, dass es Ihnen die Entscheidung über die Art des Textes überlässt. Statt die zu konvertierende Datei zu öffnen, fügen Sie sie einfach in ein bestehendes leeres Dokument ein. Wählen Sie dafür zunächst "Datei | Neu", um ein neues Word-Dokument anzulegen.

Im Menü "Einfügen | Datei" wählen Sie dann die widerspenstige Datei aus und schon bietet Ihnen Word an, was es Ihnen auf dem "normalen" Weg oft verweigert: Die Auswahlliste, in der Sie das Dateiformat angeben können. Falls Word immer noch meint, Sie übergehen zu müssen (das kann vor allem bei der Dateiendung TXT vorkommen), ändern Sie vor dem Einfügen der Datei die Dateiendung "TXT" in eine Phantasiebezeichnung um.

Mehr Tipps: Visual Basic Dateihandling

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt