Word - Durchgestrichene Null per Mausklick einfügen

Durchgestrichene Null per Mausklick einfügen

Möchte man zur deutlichen Unterscheidung zwischen der Null und dem großen O anstelle der normalen Null eine von einem Schrägstrich gekreuzte Null verwenden, bietet das entsprechende Sonderzeichen der Schriftart Symbol keine zufriedenstellende Lösung.

Möchten Sie eine "echte" durchgestrichene Null erzeugen, hilft Ihnen dabei jedoch die Option \O der Funktion Formel. Damit Sie die folgenden Schritte nicht jedesmal aufs neue ausführen müssen, lohnt es sich, sie mit dem Befehl "Extras | Makro | Aufzeichnen" zu konservieren.

Wenn die Makroaufzeichnung aktiv ist, wählen Sie aus dem Menü "Einfügen | Feld" den Eintrag "Formeln und Ausdrücke" im Bereich Kategorien an. Unter Feldnamen klicken Sie auf Formel und anschließend auf Optionen.

In der folgenden Dialogbox klicken Sie unter Schalter den Eintrag \O () an und betätigen die Schaltfläche Hinzufügen. Tragen Sie in die Klammer die Zeichenfolge 0;/ ein und bestätigen Sie zweimal mit OK. Nachdem Sie die Makroaufzeichnung durch einen Klick auf Beenden im Makrofenster gestoppt haben, kann man das Makro in eine der Symbolleisten aufnehmen.

Klicken Sie dafür eine der Symbolleisten mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Anpassen. Unter Kategorien scrollen Sie nach unten, bis Sie den Eintrag "Makros" markieren können. Ziehen Sie aus der Liste der Makros den Eintrag des soeben angelegten Makros per Drag & Drop an eine beliebige Stelle der Symbolleiste und wählen Sie im nächsten Schritt eine der vorhandenen Schaltflächen aus oder gestalten Sie mit Bearbeiten eine neue.

Ein Klick auf die neue Schaltfläche fügt nun die durchgestrichene Null in das Dokument ein. Sie können dieses Zeichen wie jeden anderen Buchstaben formatieren. Allerdings kann man es nicht wie die anderen Zeichen mit [Entf] oder [Rücklöschen] beseitigen, sondern müssen es zuvor markieren.

Mehr Tipps: Word - Texteffekte gestalten

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt