Word - Rotierende Grafiken

Rotierende Grafiken

Eine Funktion zum freien Drehen von Grafiken ist zwar in der Symbolleiste vorgesehen, sie ist aber nach dem Einfügen von Grafiken oder Cliparts meist nicht verfügbar. Dieses Problem lässt sich mit Hilfe eines kleinen Tricks problemlos umgehen.

Word kann zunächst mit dem frisch eingefügten Clipart noch nicht viel anfangen. Es erkennt lediglich ein viereckiges Clipart, und das Grafik-Werkzeug verweigert zunächst die freie Rotation. Um das zu ändern, zerlegen Sie das Objekt in seine Einzelteile und fügen es anschließend wieder zusammen. Das geht einfacher, als es sich anhört.

Nach dem Einfügen markieren Sie zuerst einmal die Grafik. Wählen Sie anschließend im Menü Zeichnen der gleichnamigen Symbolleiste den Befehl Gruppierung aufheben. Diese Anweisung löst eine Metafile-Grafik in ihre einzelnen Zeichenobjekte auf. Wenn es sich bei der Grafik um eine Bitmap-Datei handelt, dann bekommt sie dadurch einen Textbox-Rahmen.

Ohne zwischenzeitlich mit der Maus irgendwohin zu klicken, fügen Sie die nun bekannten und noch markierten Objekte mit Hilfe der Anweisung Gruppieren wieder zusammen. Die Schaltfläche zum Aktivieren der Rotationsmethode ist nun zugänglich.

Mehr Tipps: Word - Datum und Uhrzeit mit Shortcut einfügen

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt