Word - Voll ausgeschriebenes Datum einfügen

Voll ausgeschriebenes Datum einfügen

In wichtigen Dokumenten wird das Datum manchmal aus Gründen der Fälschungssicherheit größtenteils in Worten geschrieben. Je nach Schriftart lässt sich aus einer 1 leicht eine 4 oder 7 machen und aus einer 3 eine 8. Das verhindert die ausgeschriebene Variante des Datums das Datum 21.10.07 wäre dann z.B. "Dienstag, der einundzwanzigste Oktober 2007" und kann nicht mehr ohne weiteres zum 24.10.07 retuschiert werden.

Mit Hilfe von Feldklammern kann man es sich sparen, diesen Text von Hand einzugeben, sondern statt dessen Word die Arbeit überlassen. Fügen Sie dafür an der Stelle im Dokument, an der das Datum erscheinen soll, eine Feldfunktion ein. Wählen Sie Einfügen | Feld und markieren Sie im linken Bereich des Fensters Datum und Uhrzeit und rechts AktualDat.

Nach einem Klick auf die Schaltfläche Optionen markieren Sie den zweiten Eintrag tttt, t. MMMM jjjj und klicken auf die Schaltfläche Hinzufügen. Löschen Sie die Zeichen zwischen tttt und den hinteren Anführungsstrichen, damit schließlich im Feld Feldfunktionen die Zeichenfolge AKTUALDAT \@ "tttt" steht. Bestätigen Sie zweimal mit OK, und im Dokument erscheint anstelle der Feldbezeichnung der Wochentag in Textform, also z.B. Mittwoch. Setzen Sie dahinter ein Komma, ein Leerzeichen und das Wort den und legen Sie mit [Strg] [F9] eine weitere Feldklammer an, in die Sie die Zeichenfolge AKTUALDAT \@ "t" \*ORDTEXT schreiben.

Deaktivieren Sie jetzt die Ansicht der Feldfunktionen mit Umschalt [F9], und im Dokument erscheint der Tag als Wort also z.B. in Form von erste oder dreizehnte. Schreiben Sie ein n direkt dahinter, und Sie müssen nun nur noch den ausgeschriebenen Monatsnamen und das Jahr einfügen. Die beiden Werte fassen Sie in einer dritten Feldklammer zusammen, die Sie wieder mit [Strg] [F9] erzeugen und mit dem Inhalt AKTUALDAT \@ "MMMM JJJJ" füllen. Nach dem Deaktivieren der Ansicht der Feldfunktionen mit Umschalt [F9] erscheint das Datum voll ausgeschrieben in Ihrem Dokument.

Mehr Tipps: Word - Grammatikprüfung funktioniert nicht

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt