Hardware - Festplatte: Größe

Festplatte: Größe

Wie groß sollte die neue Festplatte sein? Bei üblichen Desktop-PC gilt als Faustregel: Neue Plattengröße = alte Plattengröße plus 100 bis 300 GB. Damit sind Sie auf der sicheren Seite, wenn die alte Festplatte fast voll ist und Sie die Daten und Programme komplett auf die neue Platte überspielen wollen.

Bei Servern und PC im Workstation-Einsatz ist es dagegen sehr sinnvoll, die bisherige Plattengröße zu verdoppeln. Die neue Festplatte sollte so groß sein, dass sie voraussichtlich für die geplanten Aufgaben reicht. Weiter in die Zukunft zu investieren lohnt wegen der ständig fallenden Preise nicht.

Bei der Geschwindigkeit sollte man keine Kompromisse eingehen: Je schneller die Festplatte ist, desto besser. Das Tempo eines Rechners bei der täglichen Arbeit wird im erheblichen Umfang von der Durchsatzrate (in MB pro Sekunde, MByte/s) der jeweiligen Platte bestimmt.

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt