Hardware - Netzwerk: Vergabe der Laufwerksbuchstaben

Netzwerk: Vergabe der Laufwerksbuchstaben

Wenn Sie in einem Netzwerk versuchen, einem bestimmten Netzlaufwerk einen logischen Laufwerksbuchstaben zuzuweisen, erscheint unter Umständen eine Fehlermeldung, dass kein Laufwerksbuchstabe zugeordnet werden kann. Und das, obwohl eigentlich noch genügend Buchstaben zur Verfügung stehen müssten, da nur eine Platte und ein CD-ROM-Laufwerk im Rechner eingebaut sind.

Editieren Sie in diesem Fall die Datei CONFIG.SYS z.B. mit dem Systemkonfigurations-Editor, den Sie mit Start | Ausführen | sysedit OK starten. Entscheidend ist, wie bereits erwähnt, die Zeile LASTDRIVE=Z. Ersetzen Sie das Z durch einen Buchstaben, der ungefähr zwei bis drei Zeichen hinter dem letzten benutzten Laufwerksbuchstaben liegt.

Ist z.B. Ihr CD-ROM-Laufwerk das "letzte" Laufwerk und trägt den Buchstaben E:, bietet sich für den LASTDRIVE-Wert der Buchstabe G oder H an. Nachdem Sie die Änderung vorgenommen haben, speichern Sie die Datei CONFIG.SYS und starten Ihren Rechner neu. Mit einem erneuten Anmelden unter Windows ist es nicht getan, da nur bei einem kompletten Neustart des PC die Startdateien AUTOEXEC.BAT und CONFIG.SYS vom Betriebssystem ausgelesen werden.

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt