Hardware - Prozessor: Aufrüstung

Prozessor: Aufrüstung

Wenn Ihr PC nach dem Einbau des neuen Prozessors nicht wie erwartet funktioniert, prüfen Sie zunächst die folgenden Punkte, bevor Sie sich an den technischen Kundendienst des Prozessor- oder Rechnerherstellers wenden.

Wenn der Rechner nach dem Einbau des neuen Prozessors nicht schneller als vorher arbeitet, prüfen Sie die Stellung aller Jumper auf Ihrer Hauptplatine. Bei manchen Hauptplatinen müssen Sie den Overdrive-Sockel erst aktivieren.

Wenn der Rechner immer häufiger abstürzt, hängen bleibt oder nach einem Neustart wirre Zeichen auf den Monitor bringt, kann das daran liegen, dass der neue Prozessor zu heiß wird. Finger weg von einer heißen CPU, da die Temperatur auf über 90 Grad ansteigen kann. Prüfen Sie, ob die verwendete Taktfrequenz für den Prozessor geeignet ist.

Prüfen Sie, ob die Kühlmaßnahmen für den Prozessor ausreichend sind. Für CPUs ab einem internen Takt von 100 MHz sollten Sie auf jeden Fall einen aktiven CPU-Kühler mit Lüfter verwenden.

Wenn der Rechner nach Einbau nicht mehr funktioniert, prüfen Sie alle Kabelverbindungen und schauen Sie nach, ob alle Steckkarten wieder korrekt in den Steckplätzen sitzen. Sitzt der Prozessor richtig im Sockel? In den Spalt zwischen CPU und Sockel sollte allenfalls der CPU-Hebel passen.

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt