PC-Tipps Windows 98/NT - Die Registrierdatenbank unter DOS bearbeiten

Die Registrierdatenbank unter DOS bearbeiten

Mit REGEDIT.EXE können Sie auch unter DOS Registrierdaten sichern und wiederherstellen. Das DOS-Programm wird aber nur ausgeführt, wenn es außerhalb von Windows aufgerufen wird. Wollen Sie es in einer DOS-Box ausführen, müssen Sie vorher die "Windows-Erkennung für DOS-Programme" abschalten.

Mit dem Befehl

regedit /L:c:\%windir%\system.dat /e <laufwerk>\<Verzeichnis>\<name>.reg

können Sie unter DOS die Registry komplett sichern. (/e= export).

Die exportierte Registry können Sie unter DOS zurückschreiben, indem Sie

regedit /L:c:\%windir%\system.dat /c <laufwerk>\<Windows-Verzeichnis\<name>.reg

eingeben (/c= create).

Die angegebene REG-Datei muss unbedingt die kompletten Registrierdaten enthalten und nicht nur einen Teil.

REGEDIT unterliegt den DOS-üblichen Speicherlimits. Bei sehr großen REG-Dateien (über 1 MB) kann sich der Rechner beim Erstellen der Registry (regedit/c) völlig aufhängen. Starten Sie in diesem Falle Windows im abgesichertem Modus und lesen die REG-Datei mit dem Windows-Programm ein

(->"Datei" -> "Registrierungsdatei importieren").

Wollen Sie sehen, welche Änderungen ein Programm an der Registrierdatenbank vornimmt, exportieren Sie Ihre Registry zuerst vor und dann nach der Installation.Vergleichen Sie anschließend beide REG-Dateien unter DOS mit dem Befehl: fc 1st.reg 2st.reg (fc= file compare)

Die Änderungen werden dann in ASCII auf dem Bildschirm ausgegeben.

Es gibt auch andere Möglichkeiten, die Registry zu sichern. Siehe "Sicherheitskopie der Windows-Einstellungen"

Sie können denn in etwa so vorgehen:

1. Booten Sie den Rechner im Windows-DOS-Modus (wenn die Meldung "Windows wird gestartet" erscheint, die F8-Taste drücken und "Nur Eingabeaufforderung" wählen)

2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgendes ein:

REGEDIT /L:C:\%windir%\System.dat /E C:\<path>\Sytem.txt

4. Öffnen Sie die Datei SYSTEM.TXT mit einem Editor, finden Sie die Einträge, die Sie verändern möchten, nehmen Sie die Änderungen vor und speichern Sie die SYSTEM.TXT.

5. Schreiben Sie die geänderte SYSTEM.DAT zurück:

REGEDIT /L:C:\%windir%\System.dat /C C:\<path>\Sytem.txt

8. Starten Sie den Rechner neu.

Beachten Sie, dass unter DOS einzelne Registry-Dateien editiert werden. Erstreckt sich die Änderung nicht nur auf die SYSTEM.DAT, sondern auch auf die USER.DAT und/oder die benutzerspezifischen USER.DAT, vergessen Sie nicht auch diese Dateien wie oben beschrieben zu exportieren und importieren.

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt