Startparameter Windows und Office

Startparameter für Windows und Office Programme

Programm

Schalter

Beschreibung

Windows-Explorer

/e, pfad

Start des Explorers mit einem ausgewählten Verzeichnis:
Beispiel: E:\Windows\explorer.exe /e,Q:\Eigene Dateien

 

/e

Start des Explorers mit E:\

Access

Datenbank-Name

Öffnet die angegebene Microsoft Access-Datenbank oder das angegebene Microsoft Access-Projekt. Enthält gegebenenfalls einen Pfad.

 

/excl

Öffnet die angegebene Access-Datenbank für exklusiven Zugriff. Um die Datenbank für gemeinsamen Zugriff in einer Mehrbenutzerumgebung zu öffnen, geben Sie diese Option nicht an.

 

/ro

Öffnet die angegebene Access-Datenbank oder das angegebene Access-Projekt für schreibgeschützten Zugriff.

 

/user Benutzername

Startet Access unter Verwendung des angegebenen Benutzernamens.

 

/pwd Kennwort

Startet Access unter Verwendung des angegebenen Kennwortes.

 

/profile Benutzerprofil

Startet Access, wobei nicht die bei der Installation von Microsoft Access erstellten Standardeinstellungen in der Windows-Registrierung verwendet werden, sondern die Optionen in dem angegebenen Benutzerprofil.
Diese Option ersetzt die Option /ini, die in den Microsoft Access-Versionen vor Access 97 zur Angabe der Initialisierungsdatei verwendet wurde.

 

/compact Zieldatenbank oder Ziel-Access-Projekt

Komprimiert und repariert die Access-Datenbank bzw. komprimiert das Access-Projekt, das vor der Option /compact angegeben wurde, und beendet Access.
Wenn Sie im Anschluss an die Option /compact keinen Zieldateinamen eingeben, wird die Datei unter dem ursprünglichen Namen und Ordner komprimiert. Um die Datei unter einem anderen Namen zu komprimieren, geben Sie eine Zieldatei an.
Wenn Sie in Zieldatenbank oder Ziel-Access-Projekt keinen Pfad angeben, wird die Zieldatei standardmäßig im Ordner Eigene Dateien erstellt.
In einem Access-Projekt komprimiert diese Option zwar die Access-Projektdatei (ADP), nicht jedoch die Microsoft SQL Server-Datenbank

 

/repair

Repariert die Access-Datenbank, die vor der Option /repair angegeben wurde, und beendet Microsoft Access. In Access 2000 oder höher werden die Komprimierungs- und die Reparaturfunktion in der Option /compact zusammengefasst. Die Option /repair wird aus Gründen der Rückwärtskompatibilität unterstützt.

 

/convert Zieldatenbank

Konvertiert eine frühere Version einer Access-Datenbank oder eines Access-Projekts in das Standarddateiformat, benennt die neue Datei um und beendet Access.
Sie müssen die Quelldatenbank angeben, um die Option /convert verwenden zu können. Sie können das Standarddateiformat anzeigen, indem Sie im Menü Extras auf Optionen und anschließend auf die Registerkarte Erweitert klicken.

 

/x Makroname

Startet Access und führt das angegebene Makro aus. Sie können auch das Makro AutoExec verwenden, um beim Öffnen einer Datenbank ein Makro auszuführen.

 

/cmd

Gibt an, dass auf diese Befehlszeilenoption der Wert folgt, der durch die Command-Funktion zurückgegeben wird. Bei dieser Option muss es sich um die letzte Option in der Befehlszeile handeln. Als Alternative zu /cmd können Sie ein Semikolon (;) verwenden.
Verwenden Sie diese Option zur Angabe eines Befehlszeilenarguments, das in Visual Basic-Code verwendet werden kann.

 

/nostartup

Startet Access, ohne den Aufgabenbereich anzuzeigen.

 

/wrkgrp Arbeitsgruppen-Informationsdatei

Startet Access unter Verwendung der angegebenen Arbeitsgruppen-Informationsdatei.

Outlook

/select outlook:calendar

Öffnen des Standardkalenderordners:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:calendar

 

/select outlook:/folder

Ausblenden der Outlook-Leiste:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/folder

 

/select outlook:/c ipm.note

Erstellen einer E-Mail-Nachricht:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/c ipm.note

 

/select outlook:/c ipm.post

Erstellen einer Diskussion:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/c ipm.post

 

/select outlook:/c ipm.appointmen

Erstellen eines Termins:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/c ipm.appointment

 

/select outlook:/c ipm.task

Erstellen einer Aufgabe:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/c ipm.task

 

/select outlook:/c ipm.contact

Erstellen eines Kontakts:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/c ipm.contact

 

/select outlook:/c ipm.activity

Erstellen eines Journaleintrags:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/c ipm.activity

 

/select outlook:/c ipm.stickynote

Erstellen einer Notiz:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/c ipm.stickynote

 

/select outlook:/a pfad/dateiname

Erstellen eines Elements mit der angegebenen Datei als Anlage:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /select outlook:/a pfad/dateiname

 

/CleanFreeBusy

Löscht Frei-/Gebucht-Informationen und erstellt diese neu.

 

/CleanReminders

Löscht Erinnerungen und erstellt sie neu.

 

/CleanViews

Stellt Standardansichten wieder her.

 

/CheckClient

Fragt nach dem Standardmanager für E-Mails, Nachrichten und Kontakte.

 

/ResetFolders

Stellt fehlende Ordner für den Standard-Übermittlungsort wieder her.

 

/ResetOutlookBar

Stellt die Outlook-Leiste wieder her.

 

/NoPreview

Deaktiviert das Vorschaufenster und entfernt die Option aus dem Menü Ansicht.

 

/CleanSchedPlus

Löscht alle Schedule+-Daten (frei/gebucht, Berechtigungen und .cal-Datei) aus dem Server und ermöglicht die Verwendung und das Einsehen der Frei-/Gebucht-Informationen aus dem Outlook-Kalender für alle Benutzer von Schedule+ 1.0.

 

/cleanrules

Löscht die interne Regeltabelle.

 

/Profile Name_des_Profils

Startet Ootlook mit einem speziellen Profil:
E:\Progr...\...\Outlook.exe /Profile pfad/dateiname

Word

/tvorlagenname

Starten von Word mit einem Dokument, das auf einer anderen Vorlage als der Vorlage Normal basiert. Beispiel: /tEigenesFax.dot

 

/a

Starten von Word ohne automatisches Laden von Add-Ins und Dokumentvorlagen (einschließlich der Dokumentvorlage Normal). Mit dem Schalter /a werden auch die Einstellungsdateien gesperrt.

 

/ladd-in-pfad

Starten von Word und anschließendes Laden eines bestimmten Word Add-Ins. Beispiel: /lUmsatz.dll

 

/m

Starten von Word ohne Ausführen von AutoExec-Makros.

 

/mmakroname

Starten von Word und Ausführen eines bestimmten Makros. Auch der Schalter /m verhindert, dass Word AutoExec-Makros ausführt.
Beispiel: /mVerkaufshinweis

 

/n

Starten einer neuen Instanz von Word, ohne dass dabei ein Dokument geöffnet wird. Dokumente, die in einer Instanz von Word geöffnet wurden, werden nicht im Menü Fenster der anderen Instanzen aufgeführt.

 

/w

Starten einer neuen Instanz von Word mit einem leeren Dokument. Dokumente, die in einer Instanz von Word geöffnet wurden, werden nicht als Menüpunkt im Menü Fenster der anderen Instanzen angezeigt.

Excel

Arbeitsmappenpfad/Dateiname

Öffnen einer bestimmten Arbeitsmappe.

 

/r Arbeitsmappenpfad/Dateiname

Öffnen einer bestimmten Arbeitsmappe schreibgeschützt.

 

/e

Verhindern der Anzeige des Excel-Startdialogs und einer neuen leeren Arbeitsmappe.

 

/p Ordnerpfad/Ordnername

Angeben des Arbeitsordners.
Anmerkung: der im Startparameterpfad festgelegte Ordner wird anstelle des Ordners verwendet, der im Feld Standardarbeitsordner auf der Registerkarte Allgemein (Menü Extras, Befehl Optionen) festgelegt ist.

 

/safe

Angeben des Abgesicherten Modus für Office.

PowerPoint

Präsentationspfad/Dateiname

Start mit der angegebenen Präsentation.

 

/w

Start mit dem Autoinhalts-Assistenten.

 

/s

Öffnen der Präsentation im Präsentationsmodus.

 

/p

Drucken der Präsentation auf den Standarddrucker.

 

/n Vorlage.pot

Anlegen einer neuen Präsentation unter Verwendung der angegebenen Vorlage.

Sponsoren und Investoren

Sponsoren und Investoren sind jederzeit herzlich willkommen!
Wenn Sie die Information(en) auf dieser Seite interessant fanden, freuen wir uns über eine kleine Spende. Empfehlen Sie uns bitte auch in Ihren Netzwerken (z. B. Twitter, Facebook oder Google+). Herzlichen Dank!

Nach oben Sitemap
Impressum & Kontakt